Erzbistum Köln - Gastbeitrag in "Herder Korrespondenz" -Reformationsgedenken

27. September 2017 Newsdesk/he
 

Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki hat zum Ende des Reformationsgedenkens eine Bilanz des Verhältnisses zwischen evangelischer und katholischer Kirche in Deutschland gezogen.

 

In einem Gastbeitrag für die "Herder Korrespondenz" würdigt er das Mögliche und Erreichte in der Ökumene, zu dem bei aller Freude über die gegenseitige Wertschätzung aber auch das Benennen von bestehenden Differenzen und offenen Fragen gehört. An verschiedenen Beispielen wie der christlichen Ethik, der Kommuniongemeinschaft oder konfessionsverschiedenen Ehen konkretisiert er die Aspekte der Ökumene und wirft einen Blick auf mögliche Perspektiven vereinten Sprechens und Handelns der Konfessionen, etwa in Fragen der Sozial-, Wirtschafts- und Bioethik.