Kulturelle Bildung

Kulturelle Bildung

Literatur und Kunst bringen die Grundfragen der Menschen zum Ausdruck: Sinn und Ziel des Lebens, Liebe und Glück, Schuld, Tod und Hoffnung, Lebenswenden. In der Auseinandersetzung mit literarischen Texten und Kunstwerken spricht kulturelle Bildung existentielle und religiöse Fragen an - vor dem Hintergrund von Lebenssituation und Fragehorizont heutiger Menschen.

Literarische Bildung schärft in diesem Kontext den Blick für Spuren der christlichen Tradition auch in der säkularen Sprache. Sie erschließt neue Ausdrucksmöglichkeiten und ruft generell die Bedeutung der Sprache für das Wirklichkeitsverständnis des Menschen ins Bewusstsein.

Kunst eröffnet dem Betrachter in sinnlich erfahrbarer Sprache Wege, sich seiner selbst, der Vergangenheit und der Gegenwart bewusst zu werden. Indem Kunstwerke über sich selbst hinausweisen, bilden sie für den Betrachter eine Brücke zum Transzendenten. Die Auseinandersetzung mit Kunstwerken thematisiert so Fragen der menschlichen Existenz, der Lebensgestaltung, der Werteorientierung und Spiritualität.

Dieses Arbeitsfeld begleiten und fördern wir im Erzbistum Köln durch unsere Angebote:

  • Fortbildungen zu Inhalten und methodisch-didaktischen Fragen in den Bereichen Literatur, Musik, Theater und Kunst
  • Beratung von Einrichtungen und Referenten bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen
  • Erstellung von Arbeitshilfen und Materialien zu diesen Bereichen
  • Konzeption und Vermittlung von Kunstausstellungen
  • Erarbeitung grundlegender Konzeptionen

Aktuell bieten wir folgende Projekte für die Bildungsarbeit an:

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung, für Anregungen sind wir dankbar!

> Übersicht unserer Planungshilfen.